Mizellen-Reinigung - nice to know

Diesen Reinigungsprodukt möchte ich heute nochmal extra einen Blog-Beitrag widmen. Es wird viel darüber geredet und viel diskutiert - ist es jetzt gut für die Haut oder doch nicht?


Eins vorweg - ich benutze Mizellen-Reinigung seit über 10 Jahren, also kann es auf keinen Fall schlecht sein für die Haut. Dennoch muss man wissen, wie man es anwenden sollte.


Aber fangen wir mal von vorne an: Was ist überhaupt eine Mizellen-Reinigung und wie wirkt sie?

Mizellen sind winzig kleine Moleküle - sie haben einen fettliebenden Kern und eine wasserliebende Hülle. Das bedeutet sie ziehen Fett- und Schmutzpartikel wie ein Magnet an. Von daher sagt man einer Mizellen-Reinigung eine äußerst gründliche Reinigung nach.

Und gerade wegen dieser starken Reinigungskraft, möchte ich meine Anmerkung dazu geben. Wie schon erwähnt benutze ich selber seit Jahren eine Mizellen-Reinigung. Dennoch bin ich der Meinung, dass Sie auf lange Sicht hin die Haut austrocknen könnte. Ja, es stimmt es sind immer noch (zu mindestens in den meistens Fällen) feuchtigkeitsspendende Pflegestoffe erhalten. Aber reicht das wirklich aus?

Bei regelmäßiger Anwendung (das heißt morgens und abends) entzieht es der Haut zu viel Feuchtigkeit. Deswegen müssten/sollten wir unserer Haut noch mehr Feuchtigkeit schenken.

Eine Mizellen-Reinigung ist eine perfekte Ergänzung für die eigentliche Reinigung. Wie sage ich es immer so schön: "Wenn es schnell gehen soll"

Es ist der perfekte Begleiter für den Sport, für eine Reise, einen Kurztrip oder wenn der Mädelsabend mal etwas länger war und schon vor Müdigkeit die Augen zugehen - dennoch Mädels: immer an das Abschminken denken :-)

In der Regel ist eine Mizellen-Reinigung in flüssiger Form - somit wird es wie ein Tonic mit einen Wattepad genutzt. Vielleicht noch kurz erwähnt, eine Mizellen-Reinigung ist ein All in one Produkt, somit kann man damit auch Augen Make-up entfernen.

Gerne erzähle ich euch auch noch meine Routine mit der Mizellen-Reinigung. Eine Mizellen-Reinigung ersetzt nicht meine eigentliche Reinigung - sondern ist nur ein Zusatz. Wie schon erwähnt, wenn es mal schnell gehen soll. Ich benutze es selber gerne morgens mal, aber dennoch verwende ich nach der Mizellen-Reinigung gerne ein Tonic um meiner Haut noch etwas mehr Feuchtigkeit zu spendieren. Denkt an mein Beitrag zum Thema Tonic - Tonic ist der erste Schritt zur Pflege... in diesen Sinne: ein schönes Reinigen Euch allen.


Euer Kosmetikbeziehungscoach Nancy


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Serum